überflüssige Schreckmomente

Schock

Am heutigen Nachmittag hatte ich einen wirklichen Schreckmoment. Ich saß nichts ahnend ganz friedlich am PC, als ich plötzlich von draußen durch mein geschlossenes (!) Fenster sehr laute seltsame Geräusche wahrnahm, die mich total erschreckten und sofort innerlich alarmierten.

Diese «seltsamen Geräusche» klangen wie viele kurz hintereinander abgegebene Schüsse. Genauer gesagt: in meinen Ohren klang das wie Salven aus einem automatischen Waffe: Maschinengewehr oder Maschinenpistole. Ich habe gedient und weiß daher auch, wie so etwas klingt.

Also öffnete ich das Fenster, um zu sehen, was los sein könnte. Sehen konnte ich allerdings nichts. Nur hören. Und zwar etwa 15 Minuten lang nur dieses Geballere, sonst nichts. Unterbrochen immer wieder durch kleinere Pausen. Päng-Päng-Päng-Päng-Päng, Päng-Päng-Päng-Päng-Päng.

Böller? Nein. Feuerwerk? Nein. Hätte ja sein können. Schließlich liegt Silvester ja erst ein paar Tage zurück. Aber nein, was ich da hörte, das klang ganz anders. Wie eine ziemlich wilde Schießerei! Angesichts der aktuellen Lage in Europa ist dieser Gedanke ja auch nicht allzu lebensfremd.

Um dadurch zu erfahren, was da im Moment eigentlich los ist, fragte ich in einer der örtlichen Facebook-Gruppe nach – möglicherweise wussten andere Leute ja Genaueres:

Maschinengewehr

Ich höre in Brambauer gerade Maschingewehrschüsse. Richtige Salven. Mehrmals. Ist der Terror jetzt etwa auch schon HIER angekommen?

Und dann ging’s auch schon los, und zwar im Minutentakt:

Ich wurde in den Kommentaren zu diesem Posting verbal attackiert und in der Luft zerrissen. Von den meisten Kommentatoren zumindest – zwei, drei kluge Antworten gab es zwar, aber die darin geäußerten Vermutungen konnte ich als Hintergrund für diese von mir wahrgenommenen „Schussgeräusche“ ausschließen. Ich zitiere jetzt einfach mal, was ich da als Feedback so alles lesen durfte:

„Man, man. Bitte nicht wieder Vermutungen!“

„Ist das sein Ernst?“

„und das Gewehr sollen wir bei amazon bestellen oder was?“

„Und? Kaliber und Waffentyp erkannt?“

„Testphase von PS4 Counter Strike. Fenster schliessen lassen. Danach geht’s wieder !“

„Wie kann man sich ein Schrott Posten, langweilig zuhause??“

„Die Russen marschieren wahrscheinlich mit der Polarluft ein“

„Ganz wichtig: nach dem Posten laut schreiend in die Richtung der Schüssel laufen! Gaañz wichtig!“

„Was für ein Vogel“

„Schweinerei Hier falsche Vermutungen das ist eine absolute Schweinerei“

„Quatsch, glaub mir du nicht bestimmt nicht der einzige der das gehört hat aber der einzige der mit so einem Bild Unruhe Postet“

„Rainer dich sollte man anzeigen wegen falscher Vermutungen“

„Tipp: PlayStation aus, dann hören die Schüsse auf!“

[Name von mir entfernt], wie ist Ihre Meinung dazu sollte man den Rainer Hornberger nicht lieber anzeigen wegen falscher Vermutungen und falsche Verdächtigung und Todesangst in den Menschen einführen das ist ja wohl das allerletzte.

„der hat uns in Todesangst gebracht natürlich liegt eine Straftat vor die können auch Schmerzensgeld verlangen aber ich selber sie von einer Anzeige ab.“

„Rainer Hornberger ich werde deinen ersten Post an die Staatsanwaltschaft Dortmund weiterleiten und hoffe das gegen dich ermittelt wird! einen schönen Tag!“

Ich habe diese kleine Auswahl jetzt mal wortwörtlich übernommen und auch keine Fehler korrigiert. Interessanterweise hat sich jemand ganz besonders aufgeregt, der bei Facebook mit einem arabisch klingenden Namen unterwegs ist. Dies nur am Rande bemerkt…

Ich habe das Posting dann gelöscht, weil es ja nicht meine Absicht gewesen war, Unruhe zu stiften oder Ängste zu schüren. Ich hatte einfach nur wissen wollen, was da hier in unmittelbarer Nähe los war. Danach habe ich diese verschissene Gruppe übrigens freiwillig verlassen.

Natürlich ging die Ballerei draußen munter eine ganze Weile weiter. Um diese Geräusche jemandem übers Internet vorzuspielen, habe ich versucht, sie mit dem Smartphone aufzunehmen. Herausgekommen ist dabei die folgende Aufnahme, die sich jeder jetzt gerne anhören darf:

Schreckmoment durch Schussgeräusche

 

Das Video habe ich zwischenzeitlich u.a. in meinen geschützten Bereichen bei Facebook gepostet – und zwar mit der Bitte, ganz spontan in Kommentaren zu schreiben, wonach diese Geräusche klingen. Einige schrieben sofort: „Schüsse“. Meine Sorge war also wohl berechtigt.

Und jemand, der es wissen muss, weil er eigenen Angaben zufolge 14 Jahre lang Schießlehrer beim Bund war und sich dieses Video mehrmals angehört hat, meinte:

Das ist automatisches Gewehrfeuer! TYPISCHES Geräusch einer Automatikwaffe!

So, und jetzt halte ich lieber wieder meine Klappe.

Über Rainer Hornberger 24 Artikel
Geboren in München (1966). Blogger mit Herz und Hirn. Frankreichfan - und Vater von drei Kindern. Rechtschreib-Nazi aus Überzeugung und mit Leidenschaft. Das beschreibt mich gut.

2 Kommentare zu überflüssige Schreckmomente

  1. Hallo Rainer,

    meiner Meinung nach hast Du alles richtig gemacht. Auch, dass Du die Kommis gelöscht hast. Du weisst ja: „Don´t feed the Troll“.

    Ich jedenfalls kann nicht nachvollziehen, warum Sorgen u. Ängste diesbezüglich und vor allem vor dem aktuellen Hintergrund in unserem Land derart verunglimpft werden (müssen).

    Nette Grüße an Dich,

    Klaus Jürgen Zirkelbach

    • Hallo Klaus Jürgen,

      ja, ich habe das Posting und alle Kommentare bei Facebook gelöscht. Aber ich habe sie nach wie vor alle in meinem E-Mail Posteingang. Wer weiß, für was ich sie vielleicht noch brauche.

      Mich hätte das alles möglicherweise gar nicht so beängstigt, wenn ich zum Zeitpunkt der Schüsse nicht gerade drauf und dran gewesen wäre, zu Fuß zum Supermarkt zu gehen. Und mein Weg hätte mich in die Richtung geführt, in der ich den Ursprüng der Schüsse vermutete. Und da macht man sich dann schon so seine Gedanken. Ich denke, das ist absolut verständlich.

      Gruß, Rainer

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*