die 12 Gesetze des Karmas

Seit einigen Jahren bemühe ich mich, möglichst so zu leben, dass es gut für mein Karma ist. Das klappt natürlich noch nicht in jeder Situation, aber es wird besser. Vielleicht kann ich dadurch einige «Sünden» aus meinem bisherigen Leben wieder gutmachen.

Sehr hilfreich dabei finde ich diese zwölf Punkte:

1. Du erntest, was Du säst.

2. Du musst Dein Glück selbst in die Hand nehmen.

3. Akzeptiere, was Du nicht ändern kannst.

4. Du wächst, wenn Du Dich selbst veränderst.

5. Niemand außer Dir ist verantwortlich für Dein Leben.

6. Alles im Universum ist miteinander verbunden.

7. Mache immer einen Schritt nach dem anderen.

8. Zeige Deine Selbstlosigkeit, denn sie zeigt Dein wahres Inneres.

9. Die Geschichte wird sich so lange wiederholen, bis wir sie verändern.

10. Der Moment ist alles, was Du hast.

11. Gutes geschieht denen, die Geduld haben.

12. Deine Energie und Intention bestimmen das Endresultat.

Ob ich dadurch zu einem «besseren Menschen» werde? Ich weiß es nicht. Das steht in den Sternen. Aber die Hoffnung soll man ja bekanntlich nie aufgeben.

Über Rainer Hornberger 26 Artikel
Geboren in München (1966). Blogger mit Herz und Hirn. Frankreichfan - und Vater von drei Kindern. Rechtschreib-Nazi aus Überzeugung und mit Leidenschaft. Das beschreibt mich gut.